Zwischenfall im „Austria Skijak Center“

Die Meldung über einen am Trabochersee eingebrochenen Pkw ging Ende Jänner durch die österreichischen Medien – aus einem Zwischenfall beim Schneeräumen wurde entsprechend der aktuellen Faschingszeit ein „Gag“ daraus … gelungene Abwechslung speziell in „Coronazeiten“.

"Austria Skijak Center" am Trabochersee

Ausgangspunkt waren Schneefälle rund um den 20. Jänner 2022, die die Eisfläche am zuvor dick eingefrorenen See verhüllte und eine Räumung durch die Gemeinde notwendig machte. Was für den Gemeindemitarbeiter nicht erkennbar war, war der Umstand, dass das Eis in Ufernähe speziell an der Bootsanlage bei Michis Seeschenke und dem Austria Skijak Center unter den zuvor milden Temperaturen stark gelitten hatte.

Und es kam, wie es kommen musste: der „Schneepflug-Pkw“ versank im Eis, ohne allerdings den Fahrer in wirkliche Gefahr zu bringen, der sich nach Zusammenraffen seiner Papiere und Utensilien über den Steg in Sicherheit bringen konnte. Nach rund 1,5 Stunden war das Fahrzeug von der örtlichen Feuerwehr wieder geborgen. Vor allem in Anbetracht, dass die Aktion glimpflich ausgegangen war, lesen sich die Medienberichte und zur Faschingszeit passenden Kommentare mit entsprechendem Schmunzeln …

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen